Was ist Rückführung

Jeder Mensch hat innere Bilder, so wie jeder von uns träumt. Traumbilder sind den Bildern während einer Rückführung sehr ähnlich. Die Seele, oder unser Unterbewusstsein spricht in Bildern und Symbolen zu uns. Es geht bei Rückführung nicht primär darum den Auslöser eines Problems, einer tiefen Verletzung, eines Traumas, oder von wiederkehrenden Mustern in einem vergangenen Leben zu suchen. Es ist also nicht wesentlich ob Sie an Reinkarnation glauben oder nicht.

Es geht bei dieser Therapieform vor allem darum, dir anhand deiner eigenen Ressourcen in deinem Unterbewusstsein, den Schlüssel zur Lösung in die Hand zu geben. Dich an den Ort zurück zu führen wo der Schlüssel verloren ging, um die entsprechende Türe öffnen zu können, welche lange verschlossen blieb. Auf diese Weise ist es möglich den nächsten Schritt im Leben tun zu können.

Rückführung ist also im Wesentlichen der innere Dialog mit deiner Seele.

Die Rückführung hilft deine eigene Mitte wieder zu finden und dir klar über deine eigenen Stärken und Schwächen zu werden, sowie vorhandene Ressourcen aufzuspüren. Ferner ist diese Therapieform ein geeignetes Instrument um Techniken und Strategien zu entwickeln, mit den vielfältigen Anforderungen und Herausforderungen des Alltags besser zurecht zu kommen. Rückführung ist ebenfalls eine gute Methode den Selbstheilungsprozess seelisch und körperlich in Gang zu setzen.

Die Dauer einer Therapie ist abhängig vom Thema, welches es zu bearbeiten gibt. Ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis zwischen Klient und Therapeut ist daher essentiell. Jeder Mensch geht individuell und in seinem persönlichen Tempo mit den erarbeiteten Erkenntnissen um und mit der Art und Weise der Umsetzung im Alltag. Dies gilt es zu respektieren. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass die gemeinsame Arbeit und der Prozess respektvoll, positiv und nachhaltig gestaltet werden können.